Gin

Gin

Die Ehre, den Gin erfunden zu haben, gebührt dem holländischen Apotheker Franciscus de la Boe. Er mischte 1650 erstmals Wacholderbeer-Extrakte mit Kornbranntwein und nannte sein Produkt nach dem französischen Wort für Wacholderbeeren „Geniévre“. Daraus machten seine Landsleute „Genever“ und die Engländer verknappten den Begriff schließlich auf „Gin“. Das Um und Auf für den Geschmack eines Gins sind die Extrakte aus Gewürzen, Kräutern, Früchten und Wurzeln, die sogenannten Botanicals, mit denen das Getreide-Destillat versetzt wird. Ihre genaue Zusammensetzung ist bei jedem Produzenten ein streng gehütetes Geheimnis.

4 Artikel

In absteigender Reihenfolge
pro Seite

4 Artikel

In absteigender Reihenfolge
pro Seite

 
Mein Warenkorb

Warenkorb € 0,00

Haben Sie unsere AKTIONEN, NEUHEITEN und EMPFEHLUNGEN schon gesehen ?

Sie haben keine Artikel im Warenkorb.

Newsletter abonnieren

Informieren Sie sich in unserem Newsletter regelmäßig über unser Sortiment.