USA

Die Craft Beer-Bewegung entwickelte sich Anfang der 1980er-Jahre in den USA, weil einige Studenten genug von der faden Einheitsware der etablierten Brauereien, aber Lust auf gutes Bier hatten und begannen, zu Hause eigenes Bier zu brauen. Zugute kam ihnen, dass das Heimbrauverbot aufgehoben worden war. Damals gab es den großen USA nur etwa 80 Brauereien (im kleinen Belgien mehr als 100), heute sind es etwa 1.700. Die Neugründungen gingen beinahe ausnahmslos auf das Konto von Start ups, und die unfreiwilligen „Geburtshelfer“ der Craft Beer-Bewegung, die großen Brauereien, verschliefen diesen Trend im eigenen Land. Craft Beer-Pioniere, wie etwa Sierra Nevada, zählen heute bereits selbst zu den „Etablierten“ in den USA und beflügeln ihrerseits viele Nachahmer. Die typisch amerikanische Let’s do it- und Anything goes-Mentalität hat längst auch junge Craft Beer-Brauer in Europa angesteckt.

1 Artikel

In absteigender Reihenfolge
pro Seite

1 Artikel

In absteigender Reihenfolge
pro Seite

 
Mein Warenkorb

Warenkorb € 0,00

Haben Sie unsere AKTIONEN, NEUHEITEN und EMPFEHLUNGEN schon gesehen ?

Sie haben keine Artikel im Warenkorb.

Newsletter abonnieren

Informieren Sie sich in unserem Newsletter regelmäßig über unser Sortiment.