UNTER DER BURG

JOSEF EHMOSER, WAGRAM

Unter der Burg

Der neue Gemischte Satz „Unter der Burg“ von Josef Ehmoser zeigt, welches Potenzial in der häufig unterschätzten Weinbauregion Wagram schlummert.

Die niederösterreichische Weinbauregion Wagram hat zwar weniger Punkte auf der „Glamour-Skala“ als etwa die Wachau, dafür sind einige Weine aus dieser häufig unterschätzten Gegend umso überraschender: überraschend gut und überraschend preiswert.

Musterbeispiel: der Gemischte Satz „Unter der Burg“ 2017 von Josef und Martina Ehmoser.

Grüner Veltliner, Weißburgunder, Grauburgunder, Chardonnay, Gewürztraminer, Zierfandler, Rotgipfler und Neuburger wachsen nebeneinander in ein- und demselben Weingarten auf Löss und Donauschotter, werden gleichzeitig geerntet und gemeinsam verarbeitet. Der Wein liegt fast ein Jahr auf der Hefe im großen Holzfass.

Ergebnis: ein kräftiger, vollmundiger und vielschichtiger Gemischter Satz mit Körper und Struktur, sowie Aromen nach vollreifen gelben Früchten. Ein schöner Weißwein für die kühle Jahreszeit.

Steigendes Qualitätsniveau am Wagram

Josef und Martina Ehmoser bewirtschaften ein 16 ha großes Familienweingut in Tiefenthal bei Großweikersdorf. Sie haben in den vergangenen Jahren zur Hebung des Qualitätsniveaus am Wagram wesentlich beigetragen.

Dieser östlich von Krems und nördlich entlang der Donau verlaufende Hügelzug ist bekannt für seine Lössböden und trocken-warmes, pannonisches Klima mit kühlem Einfluss aus dem Norden. Dies führt zu großen Tag-Nacht-Temperaturunterschieden und begünstigt die Aromakonzentration in den Trauben.

Grüner Veltliner, Riesling, Weißburgunder

Obwohl für den Wagram eigentlich die Sorte Roter Veltliner ganz typisch ist, konzentrieren sich die Ehmosers hauptsächlich auf den Grünen Veltliner. Klassisch-würzig: „Von den Terrassen“. Gehaltvoll, opulent und vom Terroir geprägt: der Lagenwein „Hohenberg“.

Interessante Geschmackserfahrung für Freunde von Riesling und Weißburgunder: die schöne Pikanz, die Ehmosers Weine dieser Sorten auf „gelbem Löss“ entwickeln.

Welche Rebsorte auch immer: Das Winzerpaar produziert finessenreiche, gleichzeitig kraftvolle, würzige, tiefgründige Weine mit deutlicher, von Löss (und lagenweise Schiefer) geprägter Mineralik sowie klarer, konzentrierter Frucht.

Aus Respekt vor der Natur wird der Weingarten schonend bearbeitet, im Keller so wenig wie möglich eingegriffen, um die Lagen- und Rebsortentypizität zu bewahren.