Nahe

Nahe

Mit etwas mehr als 4.000 Hektar ist das Anbaugebiet Nahe nicht eben groß, doch zählt es aufgrund der geologischen Vielfalt seiner Böden zu den interessantesten Weinregionen Duetschlands: Neben Quarz- und Schieferböden finden sich Porphyr, Melaphyr und Buntsandstein , Ton, Löss und Lehm. Die Weinberge erstrecken sich im Wesentlichen entlang der Nahe, eines Rhein-Nebenflusses, und deren Seitentäler. Die besten Weine kommen aus in dieser Region eher seltenen Steillagen. 75 % der Fläche sind mit Weiß-, 25 % mit Rotweinreben bestockt.

 

 

25 Artikel

In absteigender Reihenfolge
pro Seite

25 Artikel

In absteigender Reihenfolge
pro Seite

 
Mein Warenkorb

Warenkorb € 0,00

Haben Sie unsere AKTIONEN, NEUHEITEN und EMPFEHLUNGEN schon gesehen ?

Sie haben keine Artikel im Warenkorb.

Newsletter abonnieren

Informieren Sie sich in unserem Newsletter regelmäßig über unser Sortiment.