Pferd & Pflug

Domaine des Enfants

Pferd & Pflug

Als Aussteiger aus der Finanzbranche gründete der Schweizer Marcus Bühler 2006 in Südfrankeich die Domaine des Enfants. Dort erzeugt er mit seiner Frau authentische und charaktervolle Bio-Weine: klar, komplex, vielschichtig, tiefgründig, dicht, anspruchsvoll und „intellektuell“.

Soeben eingetroffen:die neuen Jahrgänge der lange Zeit ausverkauften, weil stark nachgefragten Weine Tabula Rasa, L'Enfant Perdu und Suis L'Etoile. 

Schon Jahre vor der großen Finanzkrise kehrte der Schweizer Marcel Bühler der Bankenwelt den Rücken, quittierte seinen Job, ließ sich in Südfrankreich nieder und gründete das Weingut Domaine des Enfants. Das war 2006. 

15 Jahre später ist aus dem Aussteiger-Projekt einer der führenden, von der internationalen Weinkritik hoch bewerteten Qualitätsproduzenten der Region Roussillon geworden. 

Gemeinsam mit seiner Frau Carrie Sumner, einer aus Oregon stammenden Sommelière, bewirtschaftet Bühler rund um das 2.000 Einwohner zählende Dorf St. Paul de Fenouillet heute 23 ha Weingartenfläche biodynamisch. 

Typisch für die Region sind vielfältige Böden auf kleinstem Raum: Schiefer, kalkhaltiger Lehm mit starken Eiseneinschlüssen – „Terra Rossa“ –, Granit, sandiger Gneis. Diese verschiedenen Terroirs in Verbindung mit alten Rebstöcken machen die Region zu einem sehr spannenden Gebiet für alle, die gerne „etwas andere Weine“ trinken. 

Leidenschaft, Hingabe, Perfektionismus

Die Domaine konzentriert sich auf regionaltypische rote (Grenache, Carignan, Syrah) und weiße Rebsorten (Carignan blanc, Grenache blanc, Grenache gris, Macabeu). 

Mehr als die Hälfte der Reben wurde vor mehr als 70 Jahren gepflanzt, einige sind älter als 100 Jahre. Die Weingärten – meist in steilen Lagen – werden aufwendig und schonend in Handarbeit bzw. mit dem Pferd bearbeitet. 

Bühler geht in der wilden, harten, gleichzeitig anmutig schönen und magischen Naturlandschaft des Roussillon mit Leidenschaft, Hingabe und (typisch schweizerischem?) Hang zum Perfektionismus an die Arbeit. 

Es gilt: Pferd und Pflug statt Herbizide, mühsame Handarbeit statt bloße Effizienz, Rückschritt als Fortschritt. Bühler: „Gesunde, lebendige Böden sind die Voraussetzung für ausdrucksstarke und charaktervolle Weine.“ 

Kompakt und lang

Keiner kann deren Stil besser beschreiben als der Winzer selbst: „Unsere Weine sind zu allererst authentische und charaktervolle Weine dieser Region. Sie besitzen eine klare, komplexe Aromatik. Ihre Dichte und Textur sind Resultat von alten Reben mit kleinen Erträgen und nicht von übermäßiger Extraktion und Restzucker. Sie wirken daher nicht opulent und breit, sondern sind kompakt und lang. Das runde Tannin verleiht den Weinen Struktur und Länge, ohne Eleganz und Finesse zu überdecken. Es sind harmonische Weine, die sich trotz viel Extrakt eine gewisse Leichtigkeit bewahrt haben.“ 

Kein „Winemaking“

Die Domaine des Enfants hebt sich mit ihren handwerklich produzierten Qualitätsweinen angenehm von der ertragsreichen Massenindustrie mit ihren standardisierten und gefälligen Konsumweinen ab.  

Dazu tragen auch klassisch biodynamische Arbeitsmethoden bei: Spontanvergärung in Betontanks bzw. großen Holzfässern, langer Hefekontakt, Reifung in gebrauchten Holzfässern, Verzicht auf Filtrierung (bei Rotweinen), minimale Schwefelgaben.

Bei ihm gäbe es kein „Winemaking“, so Bühler. „Unsere Weine sind exakt das, was die Weinberge aufgrund der Arbeit während des Jahres hergeben. Wir versuchen so wenig wie möglich in die natürlichen Prozesse einzugreifen und den Weinen Zeit zu lassen, um Harmonie und Gleichgewicht zu finden.“ 

Ein gutes Beispiel der Bühler'schen Arbeitsweise: Der weiße Tabula Rasa 2019 sollte eigentlich schon im Frühling 2020 auf den Markt kommen, war aber noch nicht ganz durchgegoren. Marcus Bühler hat aber nicht „künstlich“ nachgeholfen, sondern dem Wein so viel Zeit zugestanden, wie dieser brauchte – und den Tabula Rasa 2019 erst jetzt in den Verkauf gegeben. 

Die Weine der Domaine des Enfants 

Le Jouet Blanc (Macabeu) & Le Jouet Rouge (Carignan, Grenache)

 ... sind die preiswerten, regionstypischen Einstiegsweine der Domaine, viel Wein um wenig Geld. 

Tabula Rasa (Grenache blanc, Grenache gris, Macabeu) & L’Enfant perdu (Carignan, Grenache, Syrah) 

... sind komplex, tieffruchtig, gleichzeitig elegant und mineralisch. 

Suis L'Etoile: Die Cuvée aus Carignan, Grenache, Syrah von alten Reben entspricht ziemlich genau dem Sortenspiegel der Domaine. Er wird 18 bis 24 Monate in gebrauchten Fässern aus französischer Eiche ausgebaut. 

  La Larme de l’âme: rote Top-Cuvée aus Syrah, Grenache, Carignan; Selektion aus den besten Lagen der Domaine. 

Maury: Spezialität, portwein-artiger, dunkelrotfruchtiger Dessertwein mit 17 % Alkohol, aufgespriteter Grenache noir.

Passende Artikel
SUIS L´etoile Cote Catalanes SUIS L´etoile Cote Catalanes
Domaine des Enfants
2018 | 0,75l | 14%
inkl. MwSt. zzgl. Versand
€ 39,90
LE JOUET Blanc Cote Catalanes LE JOUET Blanc Cote Catalanes
Domaine des Enfants
2017 | 0,75l | 12,5%
inkl. MwSt. zzgl. Versand
entspricht € 15,87 / 1 Liter
€ 11,90
L´ENFANT PERDU Bio Cote Catalanes L´ENFANT PERDU Bio Cote Catalanes
Domaine des Enfants
2018 | 0,75l | 13,5%
inkl. MwSt. zzgl. Versand
€ 23,00
LA LARME DE L´AME Cote Catalanes LA LARME DE L´AME Cote Catalanes
Domaine des Enfants
2014 | 0,75l | 12,5%
inkl. MwSt. zzgl. Versand
entspricht € 78,67 / 1 Liter
€ 59,00
MAURY AOC MAURY AOC
Domaine des Enfants
2016 | 0,75l | 15%
inkl. MwSt. zzgl. Versand
entspricht € 44,00 / 1 Liter
€ 33,00